NEWS

Vielversprechende Ergebnisse bei der Verwendung von Cannabis-Terpenen zur Behandlung von COVID-19

Eine kürzlich durchgeführte Studie, in der die Verwendung der Cannabis-Terpen-Formulierung NT-VRL bei entzündlichen Erkrankungen untersucht wurde, hat einige vielversprechende Ergebnisse bei der Behandlung des durch COVID-19 verursachten Zytokinsturmsyndroms erzielt.

Das Cytokine Storm Syndrom ist eine Form der Entzündungsreaktion, bei der weiße Blutkörperchen aktiviert werden und entzündliche Zytokine freigesetzt werden, die mehr weiße Blutkörperchen aktivieren. Das Syndrom kann Symptome wie Fieber, Müdigkeit und Erbrechen verursachen, aber bis zu einem Punkt vordringen, an dem ein Patient möglicherweise ein Beatmungsgerät benötigt, um am Leben zu bleiben oder zu sterben.

 

Erste Ergebnisse der Studie, die in Israel durchgeführt wurde, zeigen, dass die Terpenformulierung in Kombination mit CBD bei der alleinigen Anwendung von CBD doppelt so wirksam ist wie Dexamethason, eine übliche Behandlung von Entzündungen mit Kortikosteroiden, wie Health Europa berichtet .

Die Studie wurde von Eybna und Cannasoul durchgeführt, die bekannt gaben, dass sie im April gemeinsam an dem Projekt arbeiten .

NT-VRL ist eine patentierte Formulierung von Terpenen, die von Eybna hergestellt wurde. Die in der Formulierung verwendeten Terpene wurden speziell aufgrund ihrer antiviralen und entzündungshemmenden Eigenschaften ausgewählt.

Für die Studie wurden CBD und NT-VRL jeweils einzeln getestet und zusammen verwendet, wobei sich die Kombination bei diesen ersten Tests als am effektivsten erwies. Die Studie zeigt nicht nur die Wirkung von Eybnas spezifischem Terpen, sondern auch, dass Terpene im Allgemeinen mehr als nur Geschmack und Geschmack beeinflussen können.

Die israelische Studie ist nicht die einzige, die sich mit dem potenziellen Konsum von Cannabis befasst, um die COVID-19-Symptome zu lindern und potenziell zu verhindern, dass jemand das Virus überhaupt bekommt.

Im Juni sagten zwei kanadische Forscher, dass eine bestimmte Cannabis-Sorte im Kampf gegen COVID-19 hilfreich sein könnte, da sie das Virus daran hindert, über ACE2-Rezeptoren in den Körper einzudringen.

4 Ways COVID-19 Will Change Cannabis and Insurance

„Ähnlich wie andere Atemwegserreger wird SARS-CoV2 über Atemtröpfchen übertragen, mit dem Potenzial für Aerosol- und Kontaktausbreitung. Es nutzt den Rezeptor-vermittelten Eintritt in den menschlichen Wirt über das Angiotensin-Converting-Enzym II (ACE2), das im Lungengewebe sowie in der Mund- und Nasenschleimhaut, in der Niere, in den Hoden und im Magen-Darm-Trakt exprimiert wird “, heißt es in der Studie. „Die Modulation der ACE2-Spiegel in diesen Gateway-Geweben könnte sich als plausible Strategie zur Verringerung der Krankheitsanfälligkeit erweisen.“

Die Forscher Olga und Igor Kovalchuck entwickeln und testen Berichten zufolge seit Jahren eine neuartige Cannabis-Sorte, mit dem Ziel, eine Sorte zu entwickeln, die bei der Bekämpfung von Krebs und Entzündungen hilft. Als die Pandemie eintraf, konzentrierte sich das Duo darauf, wie die Belastung zur Bekämpfung von COVID-19 eingesetzt werden könnte.

Die Arbeit des Duos wurde in  einer April-Ausgabe des Online-Medizinjournals Preprints veröffentlicht .

„Cannabis Sativa, insbesondere eines mit hohem Gehalt an entzündungshemmendem Cannabinoid Cannabidiol (CBD), wurde vorgeschlagen, um die Genexpression und Entzündung zu modulieren und krebsbekämpfende und entzündungshemmende Eigenschaften zu besitzen“, heißt es in der Studie. „Unter der Forschungslizenz von Health Canada haben wir über 800 neue Cannabis-Sativa-Linien und -Extrakte entwickelt und die Hypothese aufgestellt, dass C. sativa-Extrakte mit hohem CBD-Gehalt verwendet werden können, um die ACE2-Expression in COVID-19-Zielgeweben zu modulieren.“ 

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung war die Arbeit des Duos eher eine Theorie als eine bestätigte Tatsache; Beide Studien weisen jedoch darauf hin, dass Cannabis möglicherweise eine wertvolle Ressource ist, da die Welt darauf hinarbeitet, künftig neue Therapien und potenzielle Präventionstechniken für das Virus zu finden.

 

Quellenverweis

 

0Shares
Tags
Zeige Mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Hier gehts zu unserem Datenschutz- und Cookie-Hinweis >> www.cia-tv.eu/datenschutz-und-cookie-hinweis/

Schließen